Als der Angeklagte Marcel T. am Freitag (30. September) nach der Mittagspause wieder den Saal 1 im Landgericht Neuruppin betritt, weiß er nicht, ob er den Abend in seiner Wohnung in Hennigsdorf oder aber im Gefängnis verbringen wird. In ihrem Plädoyer hatte die Staatsanwältin zwei Stunden zuvor ...