Die 40-jährige Fahrerin eines Nissan war am Freitag gegen 14.50 Uhr am Autobahnkreuz Oranienburg in Richtung Anschlussstelle Hennigsdorf unterwegs, als sie in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Dabei kollidierte ihr Wagen mit der Seitenschutzplanke. Der Nissan kam nach Polizeiangaben auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Nach Unfall durchgestartet

Allerdings nicht lange. Denn die in Oberhavel lebende Frau startete den Wagen wieder und fuhr in Richtung ihres Zuhauses. Die Unfallflucht nutzte ihr allerdings wenig. Denn Dort die Polizei konnte die Frau und den beschädigten Wagen wenig später an ihrer Wohnanschrift ausfindig machen.
Der bei dem Unfall entstandene Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.