In Bötzow brodelt es. Und zwar sowohl bei vielen dort Wohnenden als auch bei einem Großteil der Unternehmer. Der Grund: Voraussichtlich vom 5. Juli an wird der Bötzower Kreisverkehr für mehr als vier Wochen voll gesperrt. Der Kreisel als Knotenpunkt zweier Landesstraßen gehört zu den meistbefahrenen Kreuzungen in Oberhavel.
Der Ärger hat gleich zwei Ursachen. Beide kann Tischlermeister Patrick Thiede genau beschreiben: „Wir bringen der ...