Wer in den kommenden Wochen und Monaten mit dem Auto zum Restaurant „Altes Kasino“ in Neuruppin oder möglichst nah an den Ruppiner See möchte, muss einen Umweg in Kauf nehmen: Die Zufahrt zur Seepromenade von der Präsidentenstraße aus ist gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können passieren. Hintergrund sind Bauarbeiten der Stadtwerke Neuruppin (SWN).

Regenwasser-Anlage ist an Grenzen geraten

Laut Artur Dzasokhov, Leiter des Bereichs Erzeugung bei den SWN, wird eine neue Regenwasserbehandlungsanlage gebaut. In Neuruppin gibt es getrennte Kanalisationen für Abwasser und für Regenwasser. Letztere ist durch Mehranschlüsse im Bereich des Schwimmstegs an ihre Grenzen gekommen. Eine Regenwasserbehandlungsanlage sorgt dafür, dass das Nass von Verunreinigungen befreit wird.
Am Dienstag haben die Arbeiten begonnen. Im November sollen die gröbsten Arbeiten erledigt sein. Bis die Straße wieder befahrbar ist, kann jedoch bis in den Dezember dauern, so Dzasokhov. „Wir arbeiten so schnell wie möglich, um die Anwohner und die Gastronomie wieder zu entlasten“, verspricht er.