Aushilfe bei der Corona-Hotline

Doch die Mitarbeiter der KVHS waren in der Zwischenzeit nicht untätig. Einige waren beim Corona-Bürgertelefon des Landkreises im Einsatz, andere kümmerten sich um Abrechnungen oder um den Kontakt zu den Kursleitern. Marie Pangritz, Lehrgangskoordinatorin der KVHS in Neuruppin, hingegen nutzte die Zeit, um der Internetseite der Schule eine neue Optik zu geben. "Die neue Homepage ist jetzt modern und optisch deutlich ansprechender", fasst sie das Arbeitsergebnis der vergangenen Wochen zusammen.
Bereits auf der Startseite sind neben den fünf Sparten der KVHS jetzt auch die aktuellen Themen auf einen Blick zu erkennen. In diesem Jahr gehört dazu das 100-jährige Bestehen der KVHS, das zum Jahresbeginn feierlich begangen wurde. Ein weiteres wichtiges Thema ist das digitale Angebot, das ständig weiter ausgebaut werden soll. Und aktuell gibt es natürlich einen Überblick über die Einschränkungen im Lehrbetrieb bedingt durch die Pandemie. Ständig müssen wegen neuer Verordnungen alle Planungen überarbeitet werden, berichtet KVHS-Leiterin Anke Unkenholt. Anfangs seien nur fünf Teilnehmer pro Kurs zugelassen gewesen, aktuell richte sich die Teilnehmerzahl nach den räumlichen Gegebenheiten.
Wegen der geltenden Hygienevorschriften konzentriere sich das Kursgeschehen in Neuruppin auf das Haus D im Oberstufenzentrum (OSZ) an der Alt Ruppiner Allee. "Aber auch die Zweigstellen in Wittstock und Kyritz gehen wieder an den Start", so Unkenholt. Bis zu den Sommerferien sollen die Kurse, die im Frühjahr gestartet waren, wieder anlaufen. Maximal sieben Kurse ließen sich in den Räumen unterbringen. "Zwischendurch müssen wir lüften und die Tische reinigen", so die KVHS-Chefin. Als Alternativangebot sollen verstärkt an den Wochenenden Workshops und Seminare abgehalten werden. Die Sportangebote können wegen der fehlenden Erlaubnis zur Hallennutzung weiter nicht stattfinden. Doch auch hier ist Anke Unkenholt auf der Suche nach Alternativen: So soll verstärkt das Außengelände des OSZ genutzt werden.
Sobald ein Kurs stattfinden kann, werden die Teilnehmer telefonisch informiert, verspricht Anke Unkenholt. Ihre Mitarbeiter müssen derzeit zusätzliche Aufgaben schultern, weil Belehrungen zur Hygieneplanung durchgeführt werden müssen. Zudem muss alles beschildert werden und es sind Listen zu führen. "Alle freuen sich, dass es endlich wieder los geht. Die Zeit soll genutzt werden", so Unkenholt. Da es nahezu täglich Änderungen gibt, ist die neu gestaltete Homepage eine gute Informationsmöglichkeit. Bei vielen Themenbereichen wurde weiterführende Links eingebaut, so dass auch online Spracheinstufungstests oder in einfacher Sprache gehaltene Informationen, Karten und Videoclips zu den Grundbildungszentren im Kreis zu finden sind.

Neue Veranstaltungen im Juni


An diesem Sonnabend findet von 9.30 bis 16.30 Uhr das Seminar "Wunderwerk Fuß – barfuß kommen wir zur Welt" mit Elisabeth Wittmann im Raum 252 im Haus D im OSZ in Neuruppin statt.

Am Sonnabend, 13. Juni, von 10 bis 17 Uhr hält Markus Becker ein Seminar zum Thema Selbstmarketing. Auch dieser Kurs findet in Raum 252 statt.

In Zusammenarbeit mit der Brandenburger Verbraucherzentrale berät Dozentin Eileen Menz am Montag, 15. Juni, von 18 bis 20.15 Uhr zu den Fördermöglichkeiten für energieeffizientes Bauen. Kursort ist ebenfalls Raum 252 im OSZ.

Anmeldungen werden unter 03391 769161, per E-Mail an vhs-neuruppin@opr.de oder unter www.vhs-opr.de entgegengenommen. ug