Mit einem Foto, das von einem Zeugen per Handy aufgenommen wurde, fahndet die Polizei nach drei Männern, die wegen eines fremdenfeindlichen Angriffes gesucht werden. Diese hatten, gemeinsam mit einem vierten Beteiligten, drei Ausländer in Wittstock/Dosse angegriffen und verletzt. Während der vierte Beteiligte, ein 19-Jähriger aus Ostprignitz-Ruppin, gefasst werden konnte, entkamen die drei anderen Täter unerkannt.
Rückblick: Am 6. Mai gegen 19 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Papenbrucher Chaussee zu dem fremdenfeindlichen Übergriff. Aus einer Gruppe heraus wurde ein 21-jähriger Mann aus Eritrea, der sich in Begleitung weiterer Ausländer befand, zunächst beleidigt. Dabei äußerten die Täter volksverhetzende Parolen.
Anschließend griffen die vier Täter die drei Ausländer mit Tritten und Schlägen an. Alle Drei wurden bei dem brutalen Angriff verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.
Wer hat diese drei Männer gesehen?
Wer hat diese drei Männer gesehen?
© Foto: Polizei
Die Täter wurden von einem Zeugen fotografiert. Nach den drei bisher unbekannten Mittätern fahndet die Polizei nun.

Polizei sucht Zeugen nach Angriff auf Ausländer

Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat gesehen haben, die Täter identifizieren können oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen können, sich bei der Polizeiinspektion in Neuruppin unter der Telefonnummer 03391-3540 zu melden. Auch können Hinweise im Bürgerportal der Landespolizei Brandenburg gegeben werden.