Das Glühweintrinken in gemütlicher Runde auf dem Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr womöglich zur Ausnahme werden. Nachdem der Weihnachtsmarkt in Karwe auf den Gutshof bereits abgesagt wurde, zieht nun auch der Heimat- und Kulturverein Flecken Zechlin nach. Der hat sich laut dem Vereinsvorsitzenden und Ortsvorsteher Rainer Maranke „schweren Herzens entschieden, das Krippenfest 2020 aus Pandemiegründen ausfallen zu lassen“.

Abstände sind nicht einzuhalten

Wegen des beengten Raumes auf dem Marktplatz – ein Umstand der in normalen Zeiten durchaus zur Beliebtheit und zur Gemütlichkeit beitrage – sei es nicht möglich, dass die Gäste untereinander die nötigen Abstände einhalten. „Auch das Einlassprozedere von drei Straßen aus, mit entsprechenden Listeneintragungen, würde zeitlich und organisatorisch kaum durchführbar sein“, so Maranke. Der Vorstand halte es deshalb für verantwortungsbewusster, das Krippenfest dieses Jahr pausieren zu lassen. „Die Deko auf dem Marktplatz, wie Weihnachtsbaum, Krippe und Brunnenschmuck, wird aber zur vorweihnachtlichen Freude und Erbauung aller Einwohner und Gäste errichtet“, so Maranke.