Polizisten entdeckten am Dienstagnachmittag an der Neuruppiner Hermann-Matern-Straße einen verletzten Mann. Der 20-Jährige war überfallen worden. Er gab an, dass ein 17-Jähriger in mehrfach geschlagen und anschließend bestohlen hat.

Opfer kam ins Krankenhaus

Der Mann musste zunächst mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Tatverdächtige wurde später aufgegriffen und mit Hilfe eines Dolmetschers sowie im Beisein eines Erziehungsberechtigten befragt. Eine Aussage machte er aber nicht. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin stellte Haftantrag. Der polizeibekannte 17-Jährige wird noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.