Ein 21-Jähriger hat am Mittwochmorgen einen schweren Unfall verursacht. Er fuhr gegen 7 Uhr mit einem Mazda auf der Bahnhofstraße in Flecken Zechlin. Als er nach rechts auf die Friedensstraße abbog, kam er, offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden VW. Der 21-Jährige und der 34 Jahre alte Fahrer des VW wurden durch den Zusammenstoß schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 15.000 Euro.