Ein 47-jähriger Neuruppiner konnte sich offenbar nicht damit abfinden, dass ihm der Führerschein abgenommen wurde, nachdem er betrunken am Steuer erwischt worden war.

Neuruppiner wählte mehrfach die 110

Er kam am Dienstag zur Polizei und verlangte vergeblich seine Fahrerlaubnis zurück. Abends rief er deshalb noch mehrfach die 110 an. Wegen Notrufmissbrauchs suchte ihn die Polizei auf. Da er keine Einsicht zeigte und aggressiv auftrat, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Das durfte er am Mittwochmorgen wieder verlassen – ohne Führerschein.