Mit quietschenden Reifen fuhr ein Opel-Fahrer am Samstagabend von der Tank- und Raststätte Linumer Bruch/Nord. Der Grund: Der Mann hatte getankt, aber nicht bezahlt. Am Ende hatten er und sein Komplize aber Pech.

An der Raststätte Walsleben/Ost war die Flucht zu Ende

Der in Polen zugelassene Wagen war mit genau 67,07 Euro betankt worden. Nach der Flucht konnte der Opel aber von der Autobahnpolizei nahe der Raststätte Walsleben/Ost ausfindig gemacht werden. Bei der Kontrolle trafen die Beamten im Auto auf zwei Georgier im Alter von 29 Jahren. Sie konnten dank der Videoaufzeichnungen eindeutig als Tankbetrüger identifiziert werden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Kripo ermittelt.