Die endgültige Schließung des Schlachthofs Färber in Neuruppin hat die ohnehin schon knappen regionalen Schlachtkapazitäten noch einmal extrem minimiert. Übrig bleiben im größeren Umkreis nur noch Privatschlachtungen und Fleischer wie etwa Frank Ribbe in Gransee, die noch selbst schlachten. Alle anderen müssen ausweichen – und der nächste Schlachthof ist in Perleberg. Manche fahren sogar bis nach Teterow in Mecklenburg-Vorpommern. Die ...