Ein Hund wird seit zwei Wochen vermisst. „Darwin“ ist aus dem Hundewaldhotel Karwe in Altfriesack am 7. August entlaufen. Marco Wolf und seine Familie waren zu dem Zeitpunkt bei einer Einschulung und hatten ihren Familienhund über das Wochenende dort abgegeben.

Rüde gehört zu Jagdhunderasse

„Wir haben Darwin am Freitag dort abgegeben und am Samstag gegen 16 Uhr den Anruf bekommen, dass er von dort weggelaufen ist“, erzählt Marco Wolf. Der Rüde sei gut an seiner markanten Fellfarbe erkennbar; ein dunkler Kopf mit weiß-gesticheltem Körperfell. Darwin gehöre einer relativ seltenen Jagdhunderasse an, sodass der Hund für Wolf ebenfalls für seinen Zweitberuf als Jäger wichtig sei. „Darwin hat auch die offizielle Jagdhundeprüfung absolviert und bestanden.“ Der Hund sei aber nicht nur wichtig für sein Jägerdasein, sondern auch ein wichtiges Mitglied der Familie. „Für meinen vierjährigen Sohn ist das ganz besonders schlimm, weil er eine sehr enge Beziehung zu dem Hund hat.“

Hund wurde um Neuruppin herum gesichtet

Es wurden bereits mehrere Sichtungen von Darwin gemacht, jedoch bittet Wolf darum, dass die Sichtungsorte nicht öffentlich gemacht werden. „Wir haben nun auch eine professionelle Dog-Trailerin engagiert, die uns den Rat gegeben hat, keine großen Suchtrupps nach dem Hund loszuschicken.“ Dies sei zwar wunderbares Engagement von den zahlreichen Hundefreunden in der Umgebung, jedoch auch mehr Hindernis als hilfreich. „Der Hund wird durch die hohe Suchaktivität am letzten Sichtungsort eher mehr in den Wald getrieben. Besser ist es, wenn man den Hund sieht, schnell anzurufen und eine Meldung bei uns abzugeben.“ Darwin wurde bereits mehrmals rund um Neuruppin herum gesehen, jedoch lege der Jagdhund sehr weite Strecken zurück. Deshalb sei das Suchgebiet mit Neuruppin, Kyritz, Kremmen und Umgebung angegeben.

Zeitnahe Meldung von Sichtungen

Wolf bitte darum, dass, wann auch immer Darwin gesehen wird, zeitnahe eine Meldung über die Telefonnummer 0170 3323570 gemacht werde. „Wenn möglich, auch bitte mit einem Foto. Die ersten Meldungen sind bereits eingegangen, aber ein Foto hilft auch ungemein weiter bei der Beschreibung des Hundes.“ Ansonsten sei es auch wichtig, dem Hund nicht zu verschrecken und hinterherzulaufen. Darwin ist ein großer Jagdhund mit einem Stockmaß von 65 Zentimetern und einem Gewicht von rund 35 Kilogramm. Er trägt derzeit auch kein Halsband. Nach einigen Tagen verwildern Hunde auch, sodass angeraten wird, sich nicht weiter zu nähern.