Zwischen zwei Scheunen in der Pritzwalker Straße in Kyritz liefen in der Nacht des 21. Juli gegen 0.40 Uhr Schafe frei herum. Zeugen benachrichtigen die Polizei wegen zwei Schafen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie fünf herrenlos Tiere vor.

Polizisten nahmen Schafe mit aufs Revier

Da kein Tierfänger ausfindig gemacht werden konnte, um die Schafe einzufangen, trieben die Beamten die kleine Herde auf dem Grundstück des nahe gelegenen Polizeireviers zusammen und sperrten sie ein.

Besitzer befreite die Tiere aus „Polizeigewahrsam“

Mit Hilfe des Ordnungsamtes und des Veterinäramtes konnte der Besitzer aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin ausfindig gemacht werden. Er befreite die Tiere noch am gleichen Tag aus dem „Polizeigewahrsam“.