An der Kreuzung Alter Stöffiner Weg und Heinrich-Rau-Straße in Neuruppin ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall.
Eine 30-Jährige wollte dort mit ihrem Opel auf die Heinrich-Rau-Straße einbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden 41-jährigen Motorradfahrer, der mit einem Motorrad Suzuki die Heinrich-Rau-Straße aus Richtung der Artur-Becker-Straße kommend befuhr und Vorfahrt hatte. Das Motorrad krachte in das Auto, der Motorradfahrer stürzte und wurde laut Polizeiangaben schwer, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich verletzt. Die 30-Jährige selbst wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden.

Straßensperrung am Unfallort

Die Straße war zur Unfallaufnahme voll gesperrt und wurde nach und nach für den Verkehr freigegeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro. Ob der Motorradfahrer möglicherweise zu schnell unterwegs war, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.