Ein 29-jähriger Fahrer eines Sattelzuges hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr dafür gesorgt, dass die Nauener Straße am Ortseingang Kremmen mehr als eine Stunde lang gesperrt werden musste. Dies hatte die Polizei dieser Zeitung auf Nachfrage noch am späten Dienstagabend berichtet.

Längs in einem 45-Grad-Winkel

Der Mann war mit seiner Zugmaschine samt Auflieger nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und anschließend im Graben gelandet. Das Fahrzeug kippte zur Seite und endete, laut den Erläuterungen der Polizei, längs in einem 45 Grad-Winkel geneigt, im Straßengraben. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer hatte einen Wert von 1,9 Promille ergeben. Weil das Fahrzeug buchstäblich im Graben festklemmte, zog sich das Bergen des Sattelzuges in die Länge.

UPDATE: Bergung des Sattelzugs am Mittwochvormittag in vollem Gange

Wir die Polizei auf Nachfrage am Mittwochvormittag bestätigte, sei die Bergung des Sattelzuges in vollem Gange. Eine Spezialfirma hob das verunglückte Fahrzeug gegen 11.30 Uhr wieder aus dem Graben. Für die Zeit der Bergung war an dieser Stelle mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Ladung des Sattelzuges, zahlreiche Paletten mit fettarmen Joghurt, musste zuvor ausgeräumt werden.