Ein Rentner aus Schmachtenhagen erhielt am Freitagnachmittag einen Anruf durch eine ihm unbekannte männliche Person, welche sich als Mitarbeiter der Firma „Microsoft“ ausgab. Er wurde darüber informiert, dass sein Computer mit einem Virus infiziert sei. Der Täter gab an, diesen jedoch entfernen zu können.

Zugriff auf das Konto über den PC

Dazu lud sich der Geschädigte ein Programm herunter, welches es dem Täter ermöglichte, Zugriff auf seinen Computer zu erlangen. In der weiteren Folge forderte der Täter den Geschädigten dazu auf, mittels TAN-Generator erzeugte Zahlenkombinationen einzugeben, was dieser auch tat.
Nachdem der Täter dem Geschädigten mitteilte, dass der Virus nun entfernt sei, wurde das Gespräch beendet.
Am Abend stellte der Geschädigte dann fest, dass von seinem Konto mehrere unberechtigte Abbuchungen vorgenommen wurden. Insgesamt entstand dem Mann ein Schaden von mehreren tausend Euro.