Kurz vor dem Jahreswechsel hat die Stadt Oranienburg einen Wunsch aus dem Bürgerhaushalt erfüllt, der bei der Abstimmung im vergangenen Jahr die meisten Stimmen erhalten hat.
128 Oranienburger stimmten damals für eine bessere Beleuchtung des Rad- und Wanderweges am Lehnitzsee. Nun wurden elf LED-Leuchten zwischen dem Hafen und der Mainzer Straße installiert.

Klettergerüst für Zehlendorf soll bald geliefert werden

Auch die anderen Vorschläge, die sich bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt 2020 durchgesetzt haben, sind inzwischen realisiert oder stehen kurz davor, teilte die Stadtverwaltung in Oranienburg jetzt mit. So wird die Lieferung für die am Gutsplatz Zehlendorf geplante Kletterkombination für Kinder in Kürze erwartet. Wegen Corona seien die Lieferfristen bei den Firmen zurzeit länger als üblich, begründete die Verwaltung den Verzug. Die Bürgerhaushälter im Schloss hoffen dennoch, das Klettergerüst noch in diesem Jahr aufbauen zu können.

Neue Spielgeräte für Kleinkinder am Lehnitzsee

Genauso verhalte es sich mit den Spielgeräten für Kleinkinder, die zusätzlich zu den schon vorhandenen auf der Oranienburger Seite des Lehnitzsees aufgestellt werden sollen. „Sobald die Geräte eintreffen, wird mit dem Aufbau begonnen“, heißt es dazu in der Erklärung.

Bolzplatz in Germendorf erneuert

Die gewünschte Erneuerung des Bolzplatzes in Germendorf befinde sich inzwischen in den letzten Zügen. „Das Tor wurde wie vorgeschlagen leicht verschoben, der Platz mit Betonkante neu eingefasst und die Tennendecke eingebaut. Diese muss noch gewalzt werden und dann eine Weile ruhen, um sich zu verdichten und so fest genug für den Spielbetrieb zu werden“, heißt es dazu aus der Stadtverwaltung. Voraussichtlich im Januar könne der Bolzplatz dann in Betrieb genommen werden.

Bäume mit Gießringen ausgestattet

Ein weiterer Vorschlag umfasste mehrere ökologische Maßnahmen im Stadtgebiet. Diesem Vorschlag folgend wurden an der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße alle vorhandenen Jungeichen mit Gießringen ausgestattet. In der Heidelberger Straße wurden weitere 50 Bäume mit Gießringen ausgestattet. Darüber hinaus haben einige Bäume im Bereich Breite und Kremmener Straße eine Baumvitalisierung erhalten. Im Rosengarten vor dem Louise-Henriette-Gymnasium wurde zudem eine Wildblumenwiese angelegt. Auch die vorgeschlagenen Nistkästen sind fast alle angebracht. „Die Kita Knirpsenland, die Waldschule und die Havelschule können sich über je drei Nistkästen freuen. Auch die Lehnitzer Grundschule wird in Kürze noch vier Nistkästen bekommen“, sagte Stadtverwaltungssprecherin Eike-Kristin Fehlauer.