Ein 43-jähriger Fahrer eines Lastwagens aus Oberhavel befuhr gestern, gegen 12.45 Uhr, die Oranienburger Chaussee und übersah offenbar dabei die verkehrsbedingt haltenden Fahrzeuge vor ihm. Infolge dessen fuhr der Mann mit dem Lastwagen auf einen Personenwagen auf und schob diesen auf einen weiteren Lastwagen. Dabei wurde der 62-jährige Autofahrer aus Sachsen verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto musste geborgen werden, die anderen Fahrzeuge waren weiter fahrbereit. Die Straße war für zirka eine halbe Stunde voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft auf zirka 8.000 Euro. Gegen den 43-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.