Oberhavel nähert sich dem kritischen Bereich: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis liegt mit Datum von Mittwoch, 2. Dezember, bei 145,1.
Ab einem Wert von 200 drohen zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen. Am zweiten Tag des Monats gab es aktuell 488 bestätigte Covid-19-Fälle im Landkreis - 80 mehr als am Dienstag. Das teilte die Kreisverwaltung mit.

Pflegekraft in Hennigsdorf positiv getestet

Weitere Fälle sind in Gemeinschaftseinrichtungen registriert worden. Darunter sind zwei Bewohnende sowie eine Pflegekraft einer Hennigsdorfer Seniorenpflegeeinrichtung, die per PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Hinzu kommen vier per Schnelltest positiv getestete Bewohnende. Für zwei Wohngruppen hat das Gesundheitsamt ein Besuchsverbot ausgesprochen. Das mobile Abstrichteam des Landkreises war bereits am Mittwoch für weitere Testungen vor Ort.

Grundschüler aus Birkenwerder betroffen

An der Waldgrundschule in Hohen Neuendorf hat sich die Anzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erhöht: Betroffen sind hier nunmehr eine Lehrkraft und vier Kinder. An der Pestalozzi-Grundschule in Birkenwerder ist neben den bereits in der vergangenen Woche mitgeteilten zwei Lehrkräften auch ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

476 Menschen in Oberhavel in Quarantäne

Derzeit befinden sich 476 Personen in häuslicher Quarantäne, zwölf Personen müssen stationär behandelt werden.
Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (7), Fürstenberg/Havel (3), Glienicke/Nordbahn (31), Gransee und Gemeinden (13), Hennigsdorf (76), Hohen Neuendorf (77), Kremmen (15), Leegebruch (21), Liebenwalde (3), Löwenberger Land (18), Mühlenbecker Land (48), Oberkrämer (37), Oranienburg (105), Velten (15) und Zehdenick (19).

68-Jähriger aus Oberkrämer stirbt

21 Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben, teilt der Kreis mit. Zuletzt verstarb ein 68-jähriger Mann aus Oberkrämer.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.

Zahlen aus Oberhavel


Mit Stand vom Mittwoch, 2. Dezember, gibt es aktuell 476 bestätigte COVID19-Fälle im Landkreis Oberhavel.

Insgesamt sind in Oberhavel seit Beginn der Pandemie 1.664 Menschen positiv getestet worden. 1.155 Personen sind bereits genesen, das sind 69,4 Prozent aller Fälle. 7.269 Menschen wurden bisher häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle seit Beginn der Pandemie verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Birkenwerder (47), Fürstenberg/Havel (10), Glienicke/Nordbahn (105), Amt Gransee und Gemeinden (37), Hennigsdorf (332), Hohen Neuendorf (220), Kremmen (44), Leegebruch (42), Liebenwalde (17), Löwenberger Land 63), Mühlenbecker Land (142), Oberkrämer (129), Oranienburg (333), Velten (71) und Zehdenick (72).

20 Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben. Zuletzt verstarb ein 68-jähriger Mann aus Oberkrämer.