Die Autobahnpolizei patrouilliert. Dennoch kommt es immer wieder zum Diebstahl von Rüttelplatten an der A 10-Baustelle. In der Nacht zu Donnerstag wurden zwei gestohlen, berichtet Polizeisprecherin Ariane Feierbach am Freitag.

Potenzielles Täterwissen

Die Rüttelplatten verschwanden zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Dreieck Havelland. Obwohl die Maschinen gut gesichert zwischen mehreren Baufahrzeugen standen, so Feierbach. Die Theorien dazu, wie die Unbekannten die Maschinen trotzdem von der Baustelle schaffen konnten, behält die Polizei mit dem Hinweis auf Täterwissen für sich. Fakt sei, dass die Frontscheibe von einem der Fahrzeuge beim Diebstahl beschädigt wurde.
Die Kriminaltechnik sicherte die Spuren. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.