Wie schnell sich Gerüchte im Internet und speziell in den sozialen Netzwerken verbreiten, das musste der Germendorfer Tierpark-Chef Torsten Eichholz am Donnerstag zur Kenntnis nehmen – und zugleich viele Nachfragen beantworten.
Vor allem bei Facebook, aber auch in WhatsApp-Gruppen wurde behauptet, dass der Park in vier Wochen gänzlich schließen müsse. Auf Nachfrage des Oranienburger Generalanzeigers jedoch konnte Eichholz Entwarnung geben: „Wir haben zwar coronabedingt geschlossen. Aber an dem Gerücht ist absolut nichts dran und ich weiß auch nicht, wie es entstanden ist“, so der Tierpark-Chef. Im Gegenteil: er hoffe darauf, bald schon wieder die Tore für Gäste und Besucher öffnen zu können, sobald der Lockdown beendet sei.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.