Angeführt von der Kremmener Erntekönigin Emmi Steinke hat sich am Sonnabend (3. September) der prächtige Ernteumzug durch das historische Scheunenviertel in Bewegung gesetzt. Hunderte Schaulustige feierten am Straßenrand mit den Darbietenden bei bestem Spätsommerwetter die Ernte.
Wobei eine Frucht in diesem Jahr besonders hervorstach: Die Pflaume war die Mottofrucht des Erntefestes 2022. Ob gelb oder blau, ob Mus oder Kuchen – wer die Pflaume haben wollte, musste zum Erntefest nach Kremmen kommen. Das hatte sich schnell herumgesprochen.
Durfen beim Ernteumzug nicht fehlen: Die Karnevalisten gehören genau dazu wie die Landwirte.
Durfen beim Ernteumzug nicht fehlen: Die Karnevalisten gehören genau dazu wie die Landwirte.
© Foto: Frank Lagrange

Handwerkermarkt lädt zum Bummeln ein

Nachdem die vielen Erntewagen am Groß-Ziethener-Weg Aufstellung genommen hatten, zogen die Wagen durch das historische Scheunenviertel, wo der Kunst-, Handwerker- und Trödemarkt zum Bummeln einlud. Alle Vereine Kremmens präsentierten sich von ihrer schönsten Seite und gaben auch ein wenig Einblick in die Historie des Ortes. Ein aufregendes Bühnenprogramm durfte nicht fehlen.
Viele Gruppen beteiligten sich am großen Ernteumzug in Kremmen.
Viele Gruppen beteiligten sich am großen Ernteumzug in Kremmen.
© Foto: Frank Lagrange

Fortsetzung am Sonntag mit einem großen Oldtimertreffen

Das dreitägige Erntefest wird am Sonntag (4. September) ab 10 Uhr mit einem Oldtimertreffen auf dem Spargelhof Kremmen fortgesetzt. Zu dem großen, typenoffenen Treffen werden unter anderem der Oldtimerclub Oberhavel und der VW-Käferclub Oranienburg erwartet.