Glückwünsche übersandte ihm Ministerpräsident Dietmar Woidke, der Förster würdigte als "einen der Großen der zeitgenössischen Kunst", dessen Werke berühren und begeistern würden.