Die Polizei stoppte am Sonnabend nach dem Hinweis einer Zeugin auf der Kreisstraße zwischen Borgsdorf und Lehnitz einen polnischen Lkw. Die Zeugin hatte gegen 15.50 Uhr den Lastwagen gemeldet, der auf der Hauptstraße in Birkenwerder unterwegs war, weil Fahrzeugteile über die Fahrbahn schleiften und Funken sprühten. Der Lkw war offensichtlich mit Steinen überladen, teilte die Polizeiinspektion Oberhavel am Sonntag mit.
Bei der Kontrolle konnten tatsächlich eine deutliche Überladung mit Bauschutt sowie erhebliche Fahrzeugmängel festgestellt werden. Dem 26-jährigen rumänischen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Freiwillige Feuerwehr kam zum Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden.

Bauschutt im Wald entsorgt

Der Fahrer war außerdem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Der Lkw und zwei unbekannte Männer waren bereits am 7. November an der L20 bei Summt von einem Zeugen dabei beobachtet worden. Damals seien illegal Dachpappe und Reste von Baumaterialien in einem Waldgebiet entsorgt worden.
Gegen den Fahrer wurden ein Ermittlungsverfahren sowie mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.