Gleich mehrere Strafanzeigen handelte sich ein 39-Jähriger am Montag ein. Der Vorfall ereignete sich auf der A 10 im Bereich der Anschlussstelle Oberkrämer.

Flucht zu Fuß

Dort wollte die Polizei das polnische Fahrzeug kontrollieren. Der Fahrer beschleunigte sein Auto und durchfuhr den Baustellenbereich mit knapp 180 km/h.
Durch einen Fahrfehler kam der Pkw zum Stillstand, worauf der Fahrer zu Fuß weiter flüchten wollte. Die Beamten eilten hinterher und konnten den Mann nach kurzer Zeit ergreifen.

Betäubungsmittel gefunden

Dieser räumte ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Daher habe er sich der Kontrolle entziehen wollen. Weiterhin wurde festgestellt, dass am Pkw entwendete Kennzeichentafeln angebracht waren. Bei der Durchsuchung des 39-Jährigen wurden Betäubungsmittel aufgefunden.
Das Auto wurde sichergestellt. Gegen den 39-Jährigen wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt.