Der Gehweg aus Betonsteinpflaster ist 1,5 Meter breit. Als Ausgleich für die versiegelte Fläche werden in der Tschaikowskistraße diesen Herbst drei Winterlinden gepflanzt, teilte Katrin Kickel vom Bauamt mit. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Angaben der Verwaltung auf 76 100 Euro. Die Arbeiten haben etwa sechs Wochen gedauert.
In der Niederstraße laufen die Arbeiten für den neuen Gehweg noch. Bauamtsleiter Peter Staamann geht davon aus, dass die Maßnahme in etwa vier Wochen abgeschlossen werden kann. Dann sollen auch die fünf Stolpersteine, die an Martha, Ernst, Ingeborg, Hannelore und Max Moritz Liebermann erinnern, wieder verlegt sein. Alle fünf sind 1943 im Vernichtungslager Treblinka ermordet worden.
Diesen Montag beginnen auch die Arbeiten am Gehweg in der Beethovenstraße. Sie sollen bis Mitte August andauern.