Es war laut und vor allem wegen der anhaltenden Trockenheit gefährlich. Etwa 60 Personen hatten sich auf dem ehemaligen Kasernengelände im Wald von Lehnitz am Sonnabend zu einer Party getroffen, wie die umfangreich vorhandene Musiktechnik bestätigte. Deshalb hatten Zeugen die Polizei alarmiert. Die Beamten kamen und lösten die Feier wegen Ruhestörung auf. Außerdem wurden aufgrund der derzeit höchsten ausgerufenen Waldbandwarnstufe Platzverweise für das gesamte Forstrevier erteilt.
Das Ordungsamt und die Revierförsterei wurden über die Maßnahmen informiert.