Da hatten Nachbarn den richtigen Riecher! Anwohnern der Schönfließer Straße in Bergfelde fiel am Mittwoch gegen 22.10 Uhr auf, dass sich auf dem Nachbargrundstück ein ihnen unbekannter Mann aufhielt. Das animierte sie dazu, die Polizei zu rufen.
Eine richtige Entscheidung, wie sich wenig später herausstellte. Die schnell erschienenen Beamten kontrollierten den sich noch auf dem Grundstück befindlichen 37-Jährigen und stellten fest, dass es sich um einen Mann ohne festen Wohnsitz handelt, der in Nordrhein-Westfalen gemeldet ist. Zwar konnte ihm laut Polizeihauptkommissar Martin Tölg nicht nachgewiesen werden, dass der Fremde auf dem Grundstück eine strafbare Absicht verfolgte.
Sie stellten aber fest, dass gegen den Mann ein vollstreckbarer Haftbefehl vorlag. Daher wurde er vom Garten in Bergfelde direkt ins Gefängnis gebracht, und zwar für die vom Gericht verhängten elf Monate.