Mit einer Panne begann am Donnerstag der Prozess gegen den mutmaßlichen Drogendealer und Waffenhändler Thomas, „genannt „Tommy“, F., der von Bergfelde aus seine kriminellen Geschäfte betrieben haben soll. Während das Gericht, die Staatsanwältin und die beiden Verteidiger pünktlich im Saal waren, fehlte der Angeklagte. Es wurde versäumt, ihn aus dem Untersuchungsgefängnis abzuholen.

Überraschung zum Auftakt

Etwa eine Stunde später ta...