In Schönfließ hat ein 16-Jähriger am Freitagabend gegen 18.40 Uhr mit seiner Softair-Waffe auf dem Spielplatz auf andere Jugendliche geschossen. Als ein 13-Jähriger ihn aufforderte, die Ballerei zu lassen, reagierte der 16-Jährige aggressiv. Er gab dem 13-Jährigen eine Kopfnuss und traf ihn dabei im Gesicht. Dabei wurde das Opfer im Nasenbereich verletzt. Später musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Oranienburg. Vorher ging der 13-Jährige aber nach Hause, um seinen Vater von dem Softair-Vorfall zu berichten.

Es setzt eine Ohrfeige

Vater und Sohn gingen noch einmal zum Spielplatz zurück. Dort trafen sie tatsächlich noch auf den Schützen. Der Vater stellte den Jugendlichen zur Rede. Dann geriet die Sache außer Kontrolle. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es dabei zu einer „kurzen verbalen Auseinandersetzung“, die allerdings darin endete, dass der Vater dem 16-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht schlug und beleidigte.

Polizei findet keine Softair-Waffe

Die eingeschaltete Polizei „besuchte“ den 16-Jährigen schließlich zu Hause. Eine Softair-Waffe wurde nicht allerdings nicht aufgefunden. Durch den 13-Jährigen wurde weiterhin bekannt, dass noch weitere Jugendliche durch den 16-Jährigen beschossen wurden. Bislang wurden jedoch keine weiteren Geschädigten bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.