Wer als Spaziergänger derzeit den Feld- und Wirtschaftsweg von der Germendorfer Tankstelle entlang der B 96 nimmt, kann dort jede Menge Hinterlassenschaften von dreisten Müllfrevlern entdecken. Bereits vor Wochen hatten Unbekannte unter anderem Styropor und andere Baumaterialien in großen Taschen einfach am Wegesrand abgeladen. Eine Fuhre mit geschredderten Holzresten war auch auf dem Weg abgekippt worden. Wenige Meter weiter wurden Steine und andere Baustellenreste entsorgt.

Wo schon Müll liegt, wird noch mehr abgeladen

Doch wo erst Müll liegt, kommt ganz schnell noch weiterer hinzu. Im Laufe der vergangenen Woche wurde weiterer Müll abgeladen, darunter sogar Dach- und Teerpappe. In der kommenden Woche werden sich Fachleute der AWU die Müllberge ansehen, um danach die Entsorgung zu veranlassen, teiltw die Pressestelle des Landkreises auf Nachfrage mit.

Illegal abgeladenen Müll im Internet melden

Wer Müll am Wegesrand entdeckt, kann ihn über das Maerkerportal der Kommunen oder auch mit dem Formular der unteren Abfallwirtschaftsbehörde (uAWB) auf der Internetseite des Landkreises melden.