Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag (30. Dezember) auf der Bundesstraße 167 bei Liebenwalde. Gegen 11.20 Uhr stießen auf der B167 zwei Fahrzeuge zusammen. Es gab Verletzte.
Der Unfall ereignete sich zwischen den Ortschaften Hammer und Zerpenschleuse. Zum Unfallhergang teilt die Polizeidirektion Nord folgendes mit. Demnach wollte ein 69-jähriger Fahrer aus Berlin mit seinem Ford Focus aus Liebenwalde kommend nach links in die Ortschaft Hammer abbiegen. Dabei übersah er offenbar, so die Polizei, an dieser gefährlichen Stelle den Gegenverkehr.

Drei Verletzte müssen ins Krankenhaus

Dort war aber ein 63-jähriger Mann aus Oberhavel mit seinem Nissan unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die beiden Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin im Ford verletzt wurden. Sie mussten in Krankenhäuser gebracht werden.
Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird mit etwa 25.000 Euro beziffert. Die Bundesstraße 167 war 90 Minuten voll gesperrt.
Mehr zu Feuerwehr- und Polizeieinsätze finden Sie auf unserer Themenseite.