Die Bergfelderin Danijela Goldmann fordert nach dem Unfall erneut eine Temporeduzierung auf der Bundesstraße. "Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Jahre hat sich hier ein schwerer Unfall an unserem Eigentum ereignet. Ich erinnere an den umgekippten Gülleanhänger im Jahr 2018. Nachts werden hier zudem Rennen gefahren. Schlafen mit offenem Fenster ist kaum möglich", beklagt sie in einer Mitteilung an unsere Zeitung.
Sie fordert durchgängig Tempo 30 auf der Bergfelder Ortsdurchfahrt. Die zeitliche Begrenzung an Wochentagen zwischen 7 und 18 Uhr reicht ihrer Meinung nach nicht aus.