Zwei Männer lieferten sich am Sonntagabend vor der Polizeiinspektion in der Germendorfer Allee eine Schlägerei. Auslöser war ein GPS-Tracker, den einer der beiden am Auto des anderen befestigt hatte.

Verdacht: Mann ist Stalker der Freundin

Wie Ariane Feierbach von der Polizeidirektion Nord am Montagnachmittag bestätigte, waren der 33-Jährige und der 32-Jährige vor der Dienststelle aneinandergeraten. Der Ältere der beiden hatte zuvor offenbar einen GPS-Tracker am Auto des Jüngeren befestigt. Grund: Er hält ihn für den Stalker seiner Freundin. Der 32-Jährige bemerkte den GPS-Tracker und wollte daraufhin bei der Polizei Strafanzeige stellen. Dies wiederum hatte der 33-Jährige offenbar bemerkt und wollte vor der Polizeidienststelle den Tracker wieder entfernen. Dabei kam es schließlich zur Rangelei.

Polizei konfisziert GPS-Tracker

Die Beamten der Polizeidienststelle nahmen gleich mehrere Strafanzeigen auf und stellten schließlich den GPS-Tracker sicher. Die beiden Streithähne wurden bei der Schlägerei leicht verletzt.
Bei der Überprüfung der Personalien fiel den Polizisten jedoch auch auf, dass gegen den 32-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er sollte wegen Betruges 930 Euro bezahlen oder ersatzweise für 31 Tage in Haft genommen werden. Das Geld konnte er jedoch letztlich aufbringen, sodass ihm die Haftstrafe erspart blieb.