Die Kampfmittelsuche in Oranienurg wird fortgesetzt. Seit Montag wird der Rhinweg in Oranienburg-Süd nach Munition aus dem Zwieten Weltkrieg abgesucht. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.
Der Start der Arbeiten erfolgt im Einmündungsbereich Ruhrstraße. Um die Kampfmittelsuche durchführen zu können, sei eine Vollsperrung erforderlich. Der Verkehr wird über die anliegende Wupperstraße umgeleitet. Die betroffenen Anwohner können ihre Häuser laut Stadtverwaltung aber erreichen.
Voraussichtlich sollen die Arbeiten am 24. September abgeschlossen werden.