Am 21. Juni gingen sie auf die Straße: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rewe-Lagers in Oranienburg, unterstützt von der Gewerkschaft Verdi. Bessere Löhne und Gehälter sowie eine höhere Ausbildungsvergütung lauteten die Forderungen. Laut Gewerkschaftssekretärin Franziska Foullong wolle Rewe sich als pandemigeschädigtes Unternehmen präsentieren und reale Gewinne, die erzielt werden konnten, nicht an die Beschäftigten weitergeben. Ha...