Um 20.42 Uhr ging am Sonnabend bei der Polizei die Meldung ein, dass es zu einem schweren Unfall auf der Ortsverbindung zwischen Schmachtenhagen und Bernöwe gekommen ist.
„Der Audi war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert“, informierte am Sonntag Mathias Putzalla, Dienstgruppenleiter der Polizeiinspektion Oranienburg. Das Auto musste mit technischer Hilfe der Feuerwehr geöffnet werden, um den 40-jährigen Fahrer und seinen 43-jährigen Beifahrer aus ihrer Lage befreien zu können. Wegen der Schwere ihrer Verletzungen mussten die beiden Insassen mit einem Hubschrauber in eine Berliner Klinik geflogen werden.

Keine Fahrerlaubnis

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben. Hinzu kommt, dass der 40-jährige, aus Oberhavel stammende Fahrer nicht im Besitz eines Pkw-Führerscheins war. Der 43-jährige Berliner hatte ihm dennoch seinen Wagen überlassen. Laut Putzalla wird gegen beide wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Bei dem 43-Jährigen sei das der Fall, weil er sein Auto jemanden gegeben habe, ohne zu überprüfen, ob dieser im Besitz der nötigen Fahrerlaubnis ist.

Baum wurde gefällt

Der Baum, gegen den der Wagen prallte, musste sofort gefällt werden. Auch deshalb war die Straße bis gegen 23 Uhr gesperrt. Der am Fahrzeug entstandenen Schaden wird auf 15000 Euro geschätzt. Die Fotos vom Unfallort lassen auf einen Totalschaden schließen.