Die havelländische Sieben-Tage-Inzidenz lag zu Wochenbeginn bei 52,8 und am Donnerstag bei 38,9. Am Freitag, 17. September 2021, zeigt das Online-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) den Wert 39,5 an.  Die Inzidenz bildet die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner ab.
Insgesamt kam es innerhalb der vergangenen Woche zu 65 Neuninfektionen im Landkreis, der etwa 165.000 Einwohner hat. Die Zahl der Todesfälle hat sich seit dem 22. Juni 2021 nicht verändert. 182 Havelländer starben im Zusammenhang mit der Krankheit.

In den Havelland-Kliniken keine intensivmedizinisch zu versorgenden Corona-Patienten

Wie dem DIVI-Intensivregister zu entnehmen ist, wird weiterhin kein Corona-Patient im Havelland intensivmedizinisch versorgt. Im Landkreis nimmt die Havelland-Kliniken GmbH Corona-Patienten derzeit ausschließlich in Nauen im Krankenhaus auf. Die Klinik in Rathenow wird als sogenanntes „Non-Covid-Haus“ betrieben.
Der Durchschnittswert für das Land Brandenburg beläuft sich auf 2,5. Im Landkreis Teltow-Fläming ist die Belegungsrate mit 14,29 am höchsten. Wie die Lage in den Landkreisen Stendal und Jerichower Land ist, steht hier.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.