Die aktuellen Rahmenbedingungen für eine Verlängerung der Regionalbahnlinie RB 13 von Berlin-Jungfernheide-Wustermark weiter bis nach Rathenow sind deutlich besser geworden. Das teilte der Landtagsabgeordnete Christian Görke am Dienstag mit.
Nach Görkes  Informationen, ist es dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) gelungen, zusätzliches Waggonmaterial aus Mecklenburg-Vorpommern für den verlängerten Einsatz auf der RB 13 zu ordern.

Entscheidung hängt am Verkehrsministerium

Außerdem soll der VBB mit der DB Netz zusätzliche Zeitfenster für Fahrten auf dem Abschnitt Jungfernheide-Spandau- Wustermark-Rathenow eruiert haben, um in den Hauptverkehrszeiten einen Halb-Stunden-Takt zwischen Berlin und dem Westhavelland abzusichern.
Was jetzt noch fehle, sei eine Entscheidung des Verkehrsministeriums, ob die notwendige Linien- Verlängerung der RB 13 dauerhaft realisiert wird, um damit den jahrelangen Forderungen aus dem Havelland nachzukommen.