Zum 1. Juli 2022 übernimmt die famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, den „real“-Markt in der Barkhausenstraße in Falkensee. Die rund 70 Angestellten sollen ihre Arbeitsplätze behalten, wie ihnen am Mittwoch mitgeteilt wurde. Das Unternehmen betreibt laut eigenen Angaben 89 Märkte im norddeutschen Raum und beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter sowie 500 Auszubildende.
Laut am Mittwoch verkündetem „famila“-Übernahmeplan endet das „real“-Kapitel mit Schließung des Markts am 25. Juni. Dann werden die Regale ausgeräumt. Der Markt verfügt über eine Verkaufsfläche von etwa 5.800 Quadratmeter. Ab 1. Juli werden die Waren von „famila“ eingeräumt, und der Schriftzug über dem Eingang wird durch das rote Unternehmens-Logo ersetzt. Geplante „famila“-Eröffnung ist am Montag, 11. Juli.
Das Sortiment soll mehr als 40.000 Artikel umfassen. Wie „real“ verkauft „famila“ ebenso neben Waren des täglichen Bedarfs auch Textilien, Haushalts- und Schreibwaren, Auto- und Fahrradzubehör sowie Spielwaren und Elektroartikel. Die bekannten Öffnungszeiten sollen beibehalten werden.