Am Gülper See im Naturpark Westhavelland kann das Geschnatter trotz Corona sehr laut sein.  Der abendliche Einflug sich dort zur Ruhe begebender Gänse stellt ein ornithologisches Ereignis dar, das schon viele Leute erlebten. Für Führungen zum  Naturschauspiel war Rangerin Uta Drozdowski zuständig. Sie ist nun nach 23 Jahren in den Ruhestand gegangen.
Im Corona-Jahr 2020 war vieles anders. Es hagelte Absagen auch seitens des Naturparks, dessen Schaltzentrale sich in Parey befindet. Sogar der Ende Dezember vollzogene Eintritt ins Rentenalter geriet für  Drozdowski zu einem sehr leisen Abschied. Freilich gab es Abschiedsgeschenke: ein Fotobuch mit wichtigen und unwichtigen, aber denkwürdigen Schnappschüssen, das fast schon obligatorische Rentner-Ruhekissen und einiges mehr.

Vogelzug am Gülper See gefilmt

Das Gegengeschenk von Uta Drozdowski bestand aus einem vierminütigem Filmbeitrag über den Gülper See mit der Ex-Rangerin in der Hauptrolle und tausenden Gänsen. Der Film ist auf Youtube mittels Suchbegriff „Gülper See“  leicht zu finden.
Youtube

Youtube