Zwei Jungen (13 und 15 Jahre) waren am Dienstagabend in Ferchesar (nahe Campingplatz) zum Stand-up-Paddeln auf den Hohennauener-Ferchesar See hinaus gefahren. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Mutter ihre beiden Söhne nicht mehr sehen und machte sich große Sorgen.

In einer Bucht eine Pause eingelegt

Die Frau alamierte über  Notruf die Einsatzkräfte, die sich sofort auf den Weg machten, um die Kinder schnellstmöglich zu finden. Vor allem gesund. Die Suche nahm ein für alle glückliches Ende. Wie es heißt, hatten die Jungen den See überquert und in einer Bucht lediglich eine Pause eingelegt. Als sie die Rettungskräfte sahen, paddelten sie auf diese zu.