Am frühen Donnerstagabend bedrohte ein 27-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt in der Fehrbelliner Straße in Rathenow einen Sicherheitsmitarbeiter. Der Mann hat in dem Markt Hausverbot und betrat ihn trotzdem. Als der Sicherheitsmitarbeiter ihn aufforderte, den Markt zu verlassen, begann zunächst eine Diskussion.

Mann schlägt sich selbst Bierflasche über den Kopf

Im Bereich der Leergutannahme hat sich der junge Mann dann eine leere Bierflasche genommen, sich diese selbst über den Kopf geschlagen und mit der abgebrochenen Flasche den Sicherheitsmitarbeiter bedroht und angegriffen.
Der Security konnte den Angriff abwehren und nahm dem Mann die Flasche ab. Der Mitarbeiter wurde dabei leicht verletzt, lehnte jedoch eine medizinische Behandlung ab. Eine Zeugin hatte derweil die Polizei angerufen. Als die Beamten eintrafen, hatte sich die Situation wieder beruhigt.

Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung

Es wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung in Verbindung mit Hausfriedensbruch aufgenommen. Der 27-Jährige wurde des Hauses verwiesen. Er hatte durch den eigenen Schlag auf den Kopf offenbar keine Verletzungen erlitten und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme entlassen.