Gleich drei Autofahrern haben Polizisten in Rathenow und im Milower Land im Laufe des Mittwochabends die Weiterfahrt aufgrund von Verkehrsverstößen untersagt.
In der Straße Am Körgraben in Rathenow wurde um 19:20 Uhr ein Renault angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dessen 56-jähriger Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Betrunken, ohne Führerschein und Zulassung

Gegen 21 Uhr fiel den Polizisten Am Gutspark in Großwudicke im Milower Land dann ein Toyota auf. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab eine Wert von 1,8 Promille. Der 55-Jährige musste mit zur Blutentnahme und sein Auto stehen lassen.
Außerdem war mit 1,5 Promille ein Autofahrer kurz vor Mitternacht in der Mittelstraße in Rathenow unterwegs. Auch er musste eine Blutprobe abgeben. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zum guten Schluss war der Ford, mit dem er unterwegs war, nicht für den Straßenverkehr zugelassen.
Strafverfahren und weitere Ermittlungen wurden jeweils eingeleitet.