Fielmann schreibt die Brillengeschichte in der Stadt der Optik fort. Schon seit 1991 befindet sich dort das industrielle Zentrum des Unternehmens. "Mit dem 2002 errichteten Produktions- und Logistikzentrum in Rathenow gaben Sie durch Arbeits- und Ausbildungsplätze Menschen in der Region eine Perspektive und verhalfen dem  traditionsreichen Standort der optischen Industrie zu neuem Glanz", so Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in einem an Günther Fielmann gerichteten Glückwunschreiben. Der Firmengründer beging am Samstag seinen 80. Geburtstag.
Laut Staatskanzlei startete Fielmann nach seiner Ausbildung zunächst als Angestellter in den Augenoptikerberuf, eröffnete mit 33 Jahren in Niedersachsen sein erstes Geschäft und führte sein Unternehmen in eine börsennotierte Aktiengesellschaft. Günther Fielmann, der das Augenoptik-Unternehmen nun größtenteils in die Hände seines Sohnes übergeben hat, engagiere sich sehr für Bio-Landwirtschaft und Naturschutz in seiner Heimat Schleswig-Holstein.