Gunhild Prause und Bärbel Schulz stehen ganz vorn an der Absperrung, die weiträumig zwischen den Schaulustigen – später werden es etwa 200 sein – und dem hohen Gast des Nachmittags gezogen ist. Eine Stunde früher waren sie schon da. „Ja, ich habe noch persönliche Erinnerungen an Frau Merk...