Die Wiedersehensfreude nach der langen Zeit war riesengroß. Einige der gut 40 Kinder hatten sich optisch leicht verändert – „Corona-Bäuche“ zeichneten sich unter manchen Shirts ab. Doch für D1-Junioren-Trainer Ben Arndt ging es kurvenmäßig in die andere Richtung. Als er im vergangenen Ok...