Lebloser Mann im Kanal Schwedt

Die Feuerwehr hat in Schwedt einen leblosen Mann in der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße geborgen. Kurz vor Mitternacht wurde der Fund gemeldet. Mit zwei Schlauchbooten nahmen rund 25 Feuerwehrleute der Löschzüge 1 und 2 der Freiwilligen Feuerwehr Schwedt die Suche auf. Allerdings kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur den Tod des Mannes feststellen. Es soll sich dabei um einen älteren Mann gehandelt haben, bei dem die Identität zum Zeitpunkt der Bergung noch unklar war.

Gericht verurteilt Vater wegen nicht gezahltem Unterhalt

In Prenzlau hat das Gericht über einen Familienvater geurteilt. Etwa 19.000 Euro Unterhaltsrückstände seien aufgelaufen, heißt es seitens des Jugendamtes. Demnach habe der 42-jährige Mann rund sechs Jahre dem minderjährigen Kind keinen Unterhalt gezahlt. Schlussendlich wurde eine achtmonatige Freiheitsstrafe zu drei Jahren Bewährung ausgesetzt. „Wer sich so lange Zeit der Unterhaltszahlung entzieht, bei dem besteht kein Spielraum mehr für eine Geldstrafe“, hieß es in der Urteilsbegründung.

Stadt Angermünde bittet Wohnmobile zur Kasse

In der Uckermark ist der Tourismus ein wichtiger Punkt. Jährlich kommen viele Wohnmobil- beziehungsweise Caravan-Touristen nach Angermünde. Die Stadt hat aber nun eine Parkgebühr auferlegt. Der Stellplatz am Friedenspark ist bei den Touristen besonders beliebt. Nun möchte die Stadt daraus Kapital schlagen und verlangt eine Parkgebühr von zehn Euro pro Tag.

Angermünde

Dr. Ballouz schließt Praxis wegen Knöllchenstreit

Viele kennen ihn aus dem Fernseher: Dr. Amin Ballouz. Zumindest ist der fiktive Charakter deutschlandweit als netter Doktor beliebt. Der echte Dr. Ballouz ist in der Uckermark bestens bekannt, allerdings macht er derzeit Negativschlagzeilen. Der Landarzt schloss seine Praxis, weil er sich in einem Knöllchenstreit befindet. An der Tür hing ein Aushang. Der Grund für die Schließung war eine Kontopfändung der Stadt Schwedt. Er sollte ein Verwarngeld in Höhe von 1100 Euro bezahlen, kam der Forderung aber nicht nach. Da er über Monate seinen Trabant absichtlich und widerrechtlich auf einem Kurzzeitparkplatz vor seiner Praxis geparkt hatte, wurde ihm das Bußgeld aufgedonnert.

Cafés und Restaurants in der Uckermark öffnen wieder

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten viele Cafés und Restaurants in Schwedt und Angermünde schließen. Nun öffnen sie wieder nach und nach. Allerdings dürfen sie vorerst nur draußen aufstuhlen. Die Kunden müssen dabei getestet, geimpft oder genesen sein und den Status auch nachweisen können. Dennoch gibt es einen Haken. Die Inhaber kritisieren die umständlichen und komplizierten Regelungen.

Wohnungsbrand in Angermünde

Aufgrund eines Wohnungsbrandes in Angermünde, musste ein Mietshaus evakuiert werden. Die gute Nachricht zuerst: Alle Bewohner konnten gerettet werden. In der Wohnung einer 76-jährigen Mieterin in der unteren Etage war aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Das Haus befand sich in der in der Prenzlauer Straße. Auch aus diesem Grund wurde die Straße für mehrere Stunden gesperrt.