Die Polizei der Uckermark wurde am 29.04.2021 zu zwei Anzeigeaufnahmen gerufen. In ersten Fall handelte es sich um ein Einfamilienhaus, in welches eingebrochen wurde. Diebe hatten dort, nach dem ersten Anschein nach, Bargeld und Schmuck gestohlen. Die zweite Anzeige wurde gestellt, weil in Wilsickow die Kennzeichentafeln eines Pkw abgebaut und entwedet wurden.

Geklautes Nummernschild dient als Tarnung

Einige Stunden später, merkten Anwohner im Ortsteil Alexanderhof in Prenzlau, wie sich zwei fremde Männer auf einem Grundstück aufhielten und das dortige Wohnhaus betrachteten.
Die Polizei wurde benachrichtigt und begab sich sofort zum Einsatzort. Bei ihrem Eintreffen bemerkten die Polizisten einen VW Golf, dessen Kennzeichen mit dem gestohlenen Exemplar aus Wilsickow übereinstimmte. Darin saßen drei Männer, die sofort die Flucht ergriffen, nachdem sie die Polizei bemerkt hatten.

Flucht durch die Hecke in Prenzlau

Die Männer fuhren in ihrer Eile direkt in eine Hecke, in welcher sich ihr Wagen sogleich festsetzte. Daraufhin verließen sie das Auto und flohen in verschiedene Richtungen. Die Polizei konnte alle drei Männer einholen und festnehmen.
Es handelte sich um drei Berliner im Alter von 18, 19 und 20 Jahren. Als die Polizei ihr Auto genauer untersuchte, entdeckte sie diverses Diebesgut. Dazu zählten auch die verschwundenen Gegenstände aus Wilsickow. In dem Wohnhaus in Alexanderhof hatten die drei vermutlich im Vorfeld die Terassentür zerstört und die Räume durchwühlt. Alle drei Männer wurden festgenommen und ihr Pkw als Tatmittel sichergestellt.
Tags darauf, am Nachmittag des 30. April, wurden die drei jungen Berliner einer Richterin am zuständigen Amtsgericht Prenzlau vorgeführt. Den Männern im Alter von 18, 19 und 20 Jahren werden darüber hinaus weitere Taten im Raum Wilsickow zur Last gelegt. Die Richterin erließ einen Haftbefehl und verfügte die sofortige Unterbringung in eine Justizvollzugsanstalt. Dort erwartet das Trio nun den weiteren Verfahrensverlauf. Die Ermittlungen dauern an. Dabei wird zu prüfen sein, ob sie außer der Uckermark auch andere Landkreise heimsuchten.